Die Vorsitzenden der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ Matthias Platzeck, Ronald Pofalla, Prof. Barbara Praetorius und Stanislaw Tillich teilen zur heutigen Fahrt in das Lausitzer Revier Folgendes mit:

Die Kommission hat sich heute im sächsischen sowie im brandenburgischen Teil des Lausitzer Reviers intensiv mit den Potenzialen von Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung im Lausitzer Revier auseinandergesetzt. Um beiden Bundesländern mit seinen jeweils spezifischen Anforderungen gerecht zu werden, hat die Kommission nacheinander im sächsischen Weißwasser und im brandenburgischen Großräschen getagt.

„Die Besonderheit des Lausitzer Reviers, das sich über zwei Bundesländer erstreckt, hat uns heute einen guten Einblick in die Wünsche der Menschen und Notwendigkeiten für die Strukturentwicklung ermöglicht. Allen Kommissionsmitgliedern ist bewusst, dass die Sorgen der Beschäftigten und ihrer Familien besonders im Fokus stehen müssen, wenn der nachhaltige Umbau der Energieversorgung gelingen soll. Das gilt in der Lausitz genauso wie in den anderen Revieren.

Für die Gastfreundschaft bedanken wir uns bei den Landesregierungen Sachsens und Brandenburgs sowie den Bürgermeistern der Städte Weißwasser und Großräschen. Insbesondere aber gilt der Dank den Lausitzexpertinnen und –experten, mit denen wir heute im Gespräch über Arbeit, Wirtschaft, Umwelt und sozialen Zusammenhalt waren. Sie haben uns fundierte Einblicke ermöglicht.“

Folgende Expertinnen, Experten und Sachverständige waren eingeladen:

  • Michael Stein, KSC Anlagenbau
  • Katrin Bartsch, Stadtwerke Weißwasser und Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V.
  • Marco Bedrich, LEAG Jugendvertreter, IG BCE
  • Nancy Nadebor, Nadebor Firmengruppen
  • Pfarrer Burkhard Behr, Evgl. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
  • Marko Klimann, Domowina
  • Winfried Böhmer, Aktionsbündnis Klare Spree
  • René Schuster, Grüne Liga
  • Thomas Wagner, Knauf Deutsche Gipswerke KG
  • Bernd Lange, Landrat des Landkreises Görlitz
  • Siegurd Heinze, Landrat des Landkreises Oberspreewald-Lausitz
  • Prof. Dr. Christiane Hipp, Dekanin der Fakultät für Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen an der BTU Cottbus-Senftenberg,
  • Prof. Dr.-Ing. Ingo Zschunke, FH Görlitz-Zittau, Fachgebiet Kraftwerks- und Energietechnik
  • Dr. Peter Wirth, Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR)
  • Fred Mahro, Bürgermeister der Stadt Guben
  • Manfred Heine, Bürgermeister der Stadt Spreetal und Vorsitzender des Zweckverbands Lausitzer Seenland Sachsen

Der nächste Termin der Kommission findet morgen, am 12.10.2018, in Berlin statt. Die dritte und letzte Revierfahrt der Kommission führt am 24.10.2018 ins Rheinische Revier.